Spielen auf dem Shirt und mit der Brotdose

Vom Hackover in Hannover hatten wir Euch einige Spielprojekte vorgestellt, die selbst gebastelt waren. In den Untiefen des Netzes finden sich natürlich noch viele mehr. Eine Auswahl.

Ob die 3D-Brille Oculus Rift bei Computerspielen wirklich Sinn macht, wird noch diskutiert. Eine mögliche Erweiterung gibt es schon. Der Superfan pustet Spieler_innen passend zur Bewegung im Spiel Luft ins Gesicht. Damit werden selbst die fliegenden Haare aus der Achterbahn Realität. Wheeee!

Etwas älter (von 1976) ist diese Konsole namens Name Of The Game, die vor allem ein Klon von Pong ist. Leider auch etwas kaputt, so dass es einer Reparatur bedurfte.

Oder lieber doch Tetris im T-Shirt?

Quake lässt sich derweil auch auf dem analogen Oszilloskop spielen. Wackelig und quäkig, aber in 3D-Optik.

„Nur“ der Gamecontroller wurde in diesem Projekt neu gestaltet und ist nun: der PiCade, der Minicomputer Raspberry Pi in einer Brotdose. Das belegte Brot und eine Birne passen in die Dose auch noch rein.

Einen Raspberry Pi im Konsolenlook gibt es natürlich auch schon. Die Vorlage zum Selberdrucken ist bei Thingiverse erhältlich. Mehr Ideen und Hilfe, auf einem neuen Raspberry Pi eine alte Konsole zu emulieren, gibt es beim RetroPie-Projekt.

TeleBall ist derweil eine Handheld-Konsole, die sich für ca. 130 Euro Materialkosten selbst zusammen bauen lässt. Das Open Hardware-Projekt erfordert ein speziell gedrucktes Case und Platine, diese lassen sich inzwischen aber bei Online-Shops bestellen oder mit etwas Hilfe im lokalen Hacking- oder Makerspace herstellen.

Hinter dem MaKey MaKey verbirgt sich ein Projekt, mit dem sich ohne großes technisches Vorwissen oder Programmierkenntnisse nachzu alles in ein Eingabegerät für den Computer verwandeln lässt – zum Beispiel um mit Gemüse Musik zu machen oder ein Gamepad aus Knete zu bauen.

Schließlich ist mit einem Raspberry Pi auch die eigene Arcade-Halle nicht mehr weit: Viel Platz braucht der Dance Dance Revolution-Aufbau mit einem Dance-Pad und Projektor. Etwas kleiner ist der Donkey Kong-Automat, der auf den Tisch passt.

Ein Gedanke zu “Spielen auf dem Shirt und mit der Brotdose

Kommentar verfassen