“… lassen jeden Troll der versucht uns in die Suppe zu spucken einfach nur dumm aussehen.”

Jay Lopez aus London hat letztes Jahr einen Safe Space für Gamerinnen gegründet, ähnlich wie Smash Sisters. Der große Unterschied? Für Jay ging es nicht darum, Frauen um ein bestimmtes Spiel oder Genre zusammen zu bringen. Jay will einen Safe Space für schwarze Gamerinnern schaffen. Der Name: “Black Girl Gamers”. Wir haben mit ihr ein Interview geführt.

““… lassen jeden Troll der versucht uns in die Suppe zu spucken einfach nur dumm aussehen.”” weiterlesen

For Science (Fiction)!
Ein wissenschaftliches Let’s Play

Dr. John-Alan Pascoe spielt nicht nur Videospiele und macht davon Let’s Plays… er ist auch noch Wissenschaftler! Und beide Themen kombiniert er gerade in seinem Let’s Play zu Mass Effect: Andromeda! Neben Schießereien mit Lasergewehren und dem Erforschen fremder Planeten, erklärt er dort z.B. wie künstliche Schwerkraft funktioniert.

Zu dieser besonderen Art von Let’s Play haben wir ihn ausgefragt:

“For Science (Fiction)!
Ein wissenschaftliches Let’s Play”
weiterlesen

Warum der “Walking Simulator” keinen neuen Namen braucht

Genrebezeichnungen sind seit jeher ein beliebter Anlass für Diskussionen. Ab wann ist ein Adventure mit echten Videos nur noch ein interaktiver Film und was macht überhaupt ein Roguelike ganz genau aus? Sie können zu Kampfbegriffen werden, wie das “Killerspiel” in den 90ern. Und sie können wie beim “Walking Simulator” irgendwo zwischen spielmechanischer Beschreibung, Ironie und Abwertung liegen. Diese Schubladen sind nicht immer passend, aber helfen … Warum der “Walking Simulator” keinen neuen Namen braucht weiterlesen

Warum Pokémon GO erfolgreicher ist als Ingress

Pokémon GO ist ein weltweites Phänomen. Viele lieben es, andere bleiben eher skeptisch, manche hassen den Hype um die kleinen Hosentaschenmonster schon jetzt. Bisher scheint alles genau so zu sein, wie bei der Einführung von Pokémon Mitte der 90er. Den technischen Grundstein legte das 2012 erschienene Ingress. Viele der Daten, die jetzt für Pokéstops und Arenen genutzt werden, wurden damals von den Spielern eingetragen. Entsprechend … Warum Pokémon GO erfolgreicher ist als Ingress weiterlesen

Ein Vormittag mit MaKey MaKey

Ich war schon auf einigen Veranstaltungen der Hacking-Community und auf allen wurden die tollsten Sachen gebaut. Blinkende, piepende oder manchmal auch sehr nützliche Sachen. Trotz der um mich herum herrschenden Begeisterung habe ich mich dennoch nie in einen Workshop getraut oder selbst etwas gebaut. “Hacking”, “crafting” und “making” klangen für mich immer nach zu viel Fachwissen und Sachverstand, der mir schlicht fehlt. Auch auf dem … Ein Vormittag mit MaKey MaKey weiterlesen

Kunstraum für Spiele

Mit dem tinypalace will ein Kollektiv aus dem Umfeld der Kunsthochschule in Kassel ein alternatives Videospielfestival auf die Beine stellen. Zur Erweiterung des Programms läuft momentan eine Crowdfunding-Kampagne. Wir haben mit Nicole vom “tiny collective”, das hinter der Organisation des tinypalace steckt, über das Festival gesprochen. Es gibt in Deutschland bereits einige Orte und Veranstaltungen für alternative Gameskultur. Wo seht ihr euch zwischen Events wie A MAZE, Notgames oder Play … Kunstraum für Spiele weiterlesen

#SmashSisters

eSport und Teilnehmerinnen. Gefühlt sind die Erfolgsstories so selten wie Wassertropfen, die von ihrem erfolgreichen Fußmarsch durch die Wüste Gobi berichten können. Selbst wenn es welche gibt, werden diese schnell von den negativen Berichten überschattet. So wie beim Promo-Event “Cross Assault” für Street Fighter vs. Tekken, über das auch in der Dokumentation “GTFO” (einen eigenen Artikel zu der Doku haben wir hier) ausführlicher Berichtet wurde. … #SmashSisters weiterlesen

Zufällige Vielfalt

Diversität in Videospielen war 2015 immer wieder Mittelpunkt vieler Diskussionen. Auch wenn es eine reaktionäre Gegenbewegung gab, wurde die Frage immer lauter, warum die Darstellung in Spielen so homogen ist. Die Ausreden sind ebenso vielfältig wie wenig überzeugend. Ubisoft rechtfertigte den Mangel eines weiblichen Hauptcharakters in Assassin’s Creed Unity damit, dass Frauen aufwendig zu animieren seien. Und zur Verteidigung von The Witcher 3’s weißer Welt wurde die vermeintliche historische Korrektheit der mittelalterlichen Fantasy-Welt vorgeschoben. Die Kritik kam … Zufällige Vielfalt weiterlesen

Screenshot einer Auseinandersetzung. In der Mitte einer Straße brennt es.

Aufstand oder Krawalle?

2011 war der Tahrir-Platz in Kairo der Austragungsort blutiger Kämpfe zwischen dem Regime von Hosni Mubarak und der Protestbewegung. Fünf Jahre später, Anfang 2016, erscheint voraussichtlich mit Riot: Civil Unrest Computerspiel, dass uns die Revolution nachspielen lässt. Bei allen Rufen nach mehr politischer Positionierung von Spielen bin ich unsicher, was ich davon halten soll. Riot lässt uns Regierungstruppen (“police”) oder Aufständische (“angry horde”) spielen, auf … Aufstand oder Krawalle? weiterlesen

Screenshot des Titels von Girl Gamers

Neue Web-Serie: Girl Gamers

Was bedeutet das Label Gamer? Die neue Webserie Girl Gamers von Latoya Peterson beschäftigt sich in nicht nur mit dieser Frage. Peterson schreibt seit Jahren für Racialious und über Repräsentation in Computerspielen. Nun erscheint jede zweite Woche eine neue Episode bei Fusion. In der zweiten Folge geht es um Game-Designerinnen und die frisch veröffentlichte dritte Episode schaut auf Spielcharaktere abseits der leicht ungepflegten, weißen Typen … Neue Web-Serie: Girl Gamers weiterlesen

Eine Mauer aus Fußballspielerinnen in weißen Trikots vor einer Freistoßschützin in rot

Fifa 2016: Hilfe, die Frauen kommen

In Fifa 2016 werden erstmals nach 22 Jahren, 30 Ligen und 500 Männer-Mannschaften auch Frauen-Mannschaften zu spielen sein – 12 nationale Teams, die nur gegeneinander spielen können. Nach Kritik auf Twitter, dass es durchaus Spiele unter den Geschlechtern geben könnte oder gar Spielerinnen und Spieler in einem Team kam folgende Frage auf: Was wäre denn, wenn es die Option gäbe, und d. Spieler_in mit dem … Fifa 2016: Hilfe, die Frauen kommen weiterlesen

The Games They Are A-Changin’

Die Kultur um Videospiele verändert sich. Im letzten Jahr eskalierte eine schon lange geführte Debatte um die Frage, was Politik in Videospielen zu suchen hat: Kritik wird mit Begriffen wie “Social Justice Warrior” diskreditiert, lächerlich gemacht und abgetan und Kritiker_innen direkt angegriffen. Das passiert, wenn die bisher dominierenden Vertreter einer Kultur infrage gestellt werden. Und genau das erleben wir gerade in der Videospieleszene, in einer Kultur die … The Games They Are A-Changin’ weiterlesen