An einem grünen Tisch sitzen eine weiße Frau und eine schwarze Frau in kurzen Kleidchen.

Bin ich mein Avatar?

Von der Zwergenfrau mit Bart bis zum durchtrainierten Adonis – den Avatar (immer wieder neu) gestalten zu können, ist eine der größten Möglichkeiten von Computerspielen. Die leider noch viel zu selten genutzt wird, wie zuletzt die Debatten um „schwer zu animierende“ Frauen zeigte. Und selbst wenn verschiedene Optionen bestehen, wird die Werbung gern auf den weißen, heterosexuellen, gesunden Mann gelegt. Doch was passiert, wenn Spiele … Bin ich mein Avatar? weiterlesen

Vor einem blauen Hintergrund ist eine Person, die linke Gesichtshälfte hat einen Bartschatten, die rechts längere Haare und weichere Gesichtszüge.

Nachgelesen: „Gender in Games“

Für das im folgenden besprochene Buch wurde ich interviewt, war ansonsten aber nicht in die Entstehung eingebunden. Ob Frauen Computerspiele mögen, wird, wie auch die Darstellung weiblicher Charaktere,  schon seit einer Weile debattiert. Seit 2009 bringt das Blog The Border House feministische Perspektiven in die Debatten ein und 2011 kam Mattie Brice damit bei Kotaku an. Spätestens seit Anita Sarkeesians Kickstarter und Videoserie Tropes vs. Women … Nachgelesen: „Gender in Games“ weiterlesen

Eindrücke einer Anfängerin

Vor ein paar Wochen wurde ich mit mit einem Virus infiziert, der schon seit einer Weile in dieser Online-Welt im Allgemeinen und in meiner Bezugsgruppe im Besonderen zirkuliert. Meine Infektion fiel mit einer “echten” körperlichen Krankheit zusammen, die mich davon abhielt mein Bett zu verlassen, allerdings nicht davon, meine Hände – und damit meinen Computer – zu benutzen. Und da ich in ein paar Blogposts (hier und hier) über … Eindrücke einer Anfängerin weiterlesen