Amnesia Fortnight 2014

Die Amnesia Fortnight ist ein Game Jam von Double Fine, dem Studio das unter anderem PsychonautsThe Cave und Broken Age entwickelt hat. Programmierer_innen, Designer_innen und alle anderen Angestellten stellen eine Idee für ein Spiel vor und bei einem öffentlichen Voting entscheiden Spieler_innen, welche als Prototyp umgesetzt werden. Aus den 10 Finalisten wurden folgende drei Titel ausgewählt.

Dear Leader

In Dear Leader werden Spielende in der Rolle einer_s despotischen Herrscher_in die Geschicke einer aus der Revolution entstandenen Nation lenken. Die Geschichte wird sich ähnlich wie bei Papers, Please je nach den Entscheidungen anders entwickeln, der Ton wird sich an Satiren wie Stanley Kubricks Dr. Seltsam orientieren. Das Konzept verspricht sogar die Möglichkeit eines globalen thermonuklearen Krieges

Mnemonic

Mnemonic ist ein Noir-Adventure, in dem die Erinnerungen des Protagonisten erkundet und manipuliert werden müssen, um einen Mord aufzuklären. Das Inventar wird dazu nicht nur Gegenstände sondern auch andre Erinnerungen aufnehmen können. Wie in Gone Home geht es dabei vor allem um das Erkunden. Ein wenig erinnert die Idee, durch Türen verschiedene, surreale Abschnitte in den Gedanken eines Menschen zu betreten an Double Fines erstes Spiel Psychonauts. Auch das Konzept von Mnemonic gibt es ausführlicher als PDF.

Steed

Im Actionspiel Steed übernehmen Spielende die Rolle eines Söldner-Pferdes, das Helden in Not dabei hilft, auf ihren Abenteuern nicht zu sterben. Im Zeichenstil eines Bilderbuches lässt sich die Welt frei erkunden. Die im Konzept aufgezählten Attacken versprechen schon jetzt eine unterhaltsame Parodie auf klassische Heldengeschichten.

Little Pink Best Buds

Außer Konkurrenz liefen vier Ideen von Pendleton Ward, dem Schöpfer von Adventure Time. In “Little Pink Best Buds” wird es um die Interaktion mit kleinen rosa Wesen mit verschiedenen Charakteren geht… viel genauer lässt sich das Konzept kaum beschreiben, deshalb lohnt es sich das sechsminütige Video von Ward selbst anzuschauen.

Kommentar verfassen