Wie ich in “Bloodborne” nichts verpasst habe…

Ich mache Schluss mit Bloodborne. Seit Weihnachten bin ich nun im Besitz einer PlayStation 4 und habe das zum Anlass, endlich mal Bloodborne zu spielen. Bloodborne, das ist ein Ableger der viel gerühmten Dark-Souls-Reihe und schon zu der habe ich nie einen Zugang gefunden. Aber vielleicht ist das bei Bloodborne ja anders, auf der PlayStation statt am PC und mit Lovecraft’schen Monstern statt mittelalterlichen Bestien. … Wie ich in “Bloodborne” nichts verpasst habe… weiterlesen

Warum der “Walking Simulator” keinen neuen Namen braucht

Genrebezeichnungen sind seit jeher ein beliebter Anlass für Diskussionen. Ab wann ist ein Adventure mit echten Videos nur noch ein interaktiver Film und was macht überhaupt ein Roguelike ganz genau aus? Sie können zu Kampfbegriffen werden, wie das “Killerspiel” in den 90ern. Und sie können wie beim “Walking Simulator” irgendwo zwischen spielmechanischer Beschreibung, Ironie und Abwertung liegen. Diese Schubladen sind nicht immer passend, aber helfen … Warum der “Walking Simulator” keinen neuen Namen braucht weiterlesen

Flucht in Fantasiewelten

Wer heute Morgen aufwachte und die Nachrichten gelesen hat, wird eine Welt vorgefunden haben, die um einiges düsterer und hasserfüllter ist, als noch am Vortag. Spieleentwicklerin Lucy Morris hat als Reaktion Spiele gesammelt, die zumindest kurz die Flucht in eine entspannende, friedlichere Welt erlauben. Sie vermittelt damit eine wichtige Botschaft: Eskapismus ist in Ordnung. Die Realität holt uns alle früh genug von selbst wieder ein. … Flucht in Fantasiewelten weiterlesen

Warum Pokémon GO erfolgreicher ist als Ingress

Pokémon GO ist ein weltweites Phänomen. Viele lieben es, andere bleiben eher skeptisch, manche hassen den Hype um die kleinen Hosentaschenmonster schon jetzt. Bisher scheint alles genau so zu sein, wie bei der Einführung von Pokémon Mitte der 90er. Den technischen Grundstein legte das 2012 erschienene Ingress. Viele der Daten, die jetzt für Pokéstops und Arenen genutzt werden, wurden damals von den Spielern eingetragen. Entsprechend … Warum Pokémon GO erfolgreicher ist als Ingress weiterlesen

Ein Vormittag mit MaKey MaKey

Ich war schon auf einigen Veranstaltungen der Hacking-Community und auf allen wurden die tollsten Sachen gebaut. Blinkende, piepende oder manchmal auch sehr nützliche Sachen. Trotz der um mich herum herrschenden Begeisterung habe ich mich dennoch nie in einen Workshop getraut oder selbst etwas gebaut. “Hacking”, “crafting” und “making” klangen für mich immer nach zu viel Fachwissen und Sachverstand, der mir schlicht fehlt. Auch auf dem … Ein Vormittag mit MaKey MaKey weiterlesen

Kunstraum für Spiele

Mit dem tinypalace will ein Kollektiv aus dem Umfeld der Kunsthochschule in Kassel ein alternatives Videospielfestival auf die Beine stellen. Zur Erweiterung des Programms läuft momentan eine Crowdfunding-Kampagne. Wir haben mit Nicole vom “tiny collective”, das hinter der Organisation des tinypalace steckt, über das Festival gesprochen. Es gibt in Deutschland bereits einige Orte und Veranstaltungen für alternative Gameskultur. Wo seht ihr euch zwischen Events wie A MAZE, Notgames oder Play … Kunstraum für Spiele weiterlesen

Zufällige Vielfalt

Diversität in Videospielen war 2015 immer wieder Mittelpunkt vieler Diskussionen. Auch wenn es eine reaktionäre Gegenbewegung gab, wurde die Frage immer lauter, warum die Darstellung in Spielen so homogen ist. Die Ausreden sind ebenso vielfältig wie wenig überzeugend. Ubisoft rechtfertigte den Mangel eines weiblichen Hauptcharakters in Assassin’s Creed Unity damit, dass Frauen aufwendig zu animieren seien. Und zur Verteidigung von The Witcher 3’s weißer Welt wurde die vermeintliche historische Korrektheit der mittelalterlichen Fantasy-Welt vorgeschoben. Die Kritik kam … Zufällige Vielfalt weiterlesen

Jetzt oder nie: Indivisible

In der Flut von Spielen, die auf Kickstarter und Co. fällt es mittlerweile schwer, die wirklich vielversprechenden herauszufiltern. Da hilft es, wenn ein Team seine ambitionierten Versprechungen auch mit Erfahrung unterstreichen kann. Bei Indivisible muss sich wohl niemand Sorgen darum machen, dass es ein völliger Reinfall wird, denn Lab Zero haben ihr Können bereits mit Skullgirls bewiesen. Ihr neues Spiel Indivisible soll nun ein von … Jetzt oder nie: Indivisible weiterlesen

Ans Herz gelegt: Mini Metro

Öffentlicher Personennahverkehr ist eigentlich nichts, mit dem eins sich abseits des Arbeitsweges befassen möchte. Der Bus ist überfüllt, die S-Bahn verspätet und wieso die Linie nicht einfach von A nach B durchfährt, sondern ich dreimal umsteigen muss, versteht vermutlich niemand. Außer dem Menschen, der sich das ganze Schienennetz ausgedacht hat. Genau diese Rolle übernehmen Spielende in Mini Metro. Auf einem stilisierten Fahrplan wollen verschiedene Haltestellen … Ans Herz gelegt: Mini Metro weiterlesen

Beyond Eyes

In Beyond Eyes begleiten Spielende eine ungewöhnliche Heldin auf einem ungewöhnlichen Abenteuer. Dabei klingt die Geschichte eigentlich gar nicht besonders aufregend: Die zehnjährige Rae macht sich auf die Suche nach dem Kater Nani und verlässt dabei den sicheren, umzäunten Garten und wandert durch Felder und Straßen, bis sie Nani endlich gefunden hat. Was die Geschichte zumindest für ein Videospiel ungewöhnlich macht ist dass Rae blind … Beyond Eyes weiterlesen

Abenteuer für alle!

Affordable Space Adventures ist ein Spiel über ein kleines Raumschiff, das unterirdische Tunnel erkunden und Rätsel lösen muss. Das besondere dabei ist die Möglichkeit, das Raumschiff mit drei Personen gleichzeitig zu steuern. Jede_r übernimmt dabei eine Rolle: Die Steuerung des Schiffs, die des Scheinwerfers oder auf dem Touchscreen des Wii-U-Controllers die Regler des Maschinenraums. Ohne ein gutes Zusammenspiel ist ein Weiterkommen nicht möglich. Seit der Ankündigung interessierte mich … Abenteuer für alle! weiterlesen